Mittwoch, 2. September 2015

Abtauchen - Handy und Emailfrei im Urlaub - 3. + 4. Tag

Urlaubszeit - Handyfreie Zeit - 2. Teil


Aber ich habe es durchgezogen - das Mobiltelefon blieb Zuhause und somit mehr als 900 Kilometer ausser meiner Reichweite.

Die Trennung vom Gerät viel mir nicht schwer und so kam ich glücklich und gelassen an meinem Urlaubsort an.


Tag 3: 
Nach dem Frühstück soll es losgehen, auf den Markt - im Dorf, doch es gibt viele Dörfer im Umfeld. Welche Märkte gibt es und wo muss ich hinfahren. 
Wieder ertappen wir uns (meine Frau auch) dabei nach dem Handy zu suchen und einfach zu Googlen. Doch wir entscheiden uns für die Altbewährte Methode wir Fragen einfach ... zuerst die Inhaber des Chambre D´Hotes und finden heraus, das man auf die Frage gut vorbereitet ist. Es gibt eine Liste mit den umliegenden Märkte geordnet nach dem Wochentag. 
Gefahr gebannt - Google nicht notwendig. 


Tag 4:
Mein bisher schwerster Tag ohne Mobiltelefon. Nicht nur ist es wieder eine Umgewöhnung einfach zu Schreiben - MIT Kugelschreiber und Papier und nicht zu tippen. Die Arme schmerzen leicht und wenn ich den Stift aus der Hand lege, fühlt es sich nicht gut an. Nein irgendwie ist es ein komisches Gefühl. Keinen Austausch mit Freunden gehabt zu haben, nicht zu wissen wie es Zuhause geht.



Keine Kommentare:

Kommentar posten